Die perfekte Kuchenbasis !

by sommermensch

Dieser Teig ist die Basis für jeden Schichtkuchen oder einfach nur Muffins. Ein Red-Velvet Kuchen macht sich genauso gut wie ein Frankfurter Kranz

Das Rezept würde ich mir abspeichern. 🙂  

Must have:

Für die Kuchenböden

  • 150 g Zucker
  • 200 ml Pflanzenöl
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 3 Eier
  • 220 g Mehl
  • 1 Esslöffel Kakao
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise(n) Salz
  • 170 ml Buttermilch
  • 1 Teelöffel Essig
  • 2 Esslöffel rote Lebensmittelfarbe

Für die Kuchenböden

  • 150 g Zucker
  • 200 ml Pflanzenöl
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt oder das Mark eine Vanille
  • 3 Eier
  • 220 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise(n) Salz
  • 170 ml Buttermilch

1 Teelöffel Essig

 

Nice to Have:

  • 2 Esslöffel rote Lebensmittelfarbe (für red velvet natürlich unverzichtbar)
  • 1 Esslöffel Kakao (hilft auch für den red velvet, dann wird das rot intensiver)

Früchte

  • 1 Glas Marmelade oder 150 g TK Früchte (z.B. Himbeeren) und ein EL Zucker

Und jetzt wird es ausnahmsweise etwas unflexible. Bitte ganz genau der Reihe nach arbeiten. Entweder ich bilde es mir ein, oder es macht wirklich etwas aus.

Zucker (150 g) mit Pflanzenöl (200 ml) und Vanilleextrakt (oder etwas Mark) schaumig schlagen. Eier (insgesamt 3 Stk.) einzeln unterrühren und dann einen TL Essig (ich nehme einfach weißen Balsamico) einrühren.

Dann Mehl (220g) mit dem Backpulver (1 TL) , Kakao ( 1EL) und dem Salz vermengen (ich nehme eine separate Schüssel und anschließend mit der Buttermilch unter den Teig rühren. Jetzt wer mag die Lebensmittelfarbe dazu oder eben nicht. Wer den Kuchen in knall rot haben will, darf hier nicht sparsam sein. Also immer rein die Farbe bis der Kuchen schon ungebacken leuchtet.

Nun den Teig in die Springform und ca 30 Minuten bie 180 Grad Ober Unterhitze backen lassen. Anschließend ganz in Ruhe auskühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und servieren, oder eben querr schneiden um Böden zu erhalten. Abhängig von der Form, die ihr gewählt habt, ist der Kuchen vermutlich ein oder zweimal durchzuschneiden. Verkünstelt euch hier nicht. Wenn es nur zwei Schichten (also einmal schneiden ist) ist das auch top.

Jetzt lässt die Kreativität keinen Grenzen mehr. Für Red Velvet bestreiche ich die Böden nun entweder mit einer Marmelade oder eben einfach ein paar TK- Früchte in den Topf und mit etwas Zucker einköcheln lassen.

You may also like

Leave a Comment