Gebackener Blumenkohl – orientalisch bodenständig

by sommermensch

Der Oldschool Blumenkohl endlich modern  und zu allem Überfluss auch noch orientalisch für Anfänger. Also traut euch es lohnt sich!

Gebackener Blumenkohl – orientalisch bodenständig

Drucken
Personen: 3-4 Gesamtzeit: Arbeitszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Must haves:

  • ein Blumenkohl
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • ½ Zitrone – hier geht auch prima die Plastikzitrone oder Limette 
  • ½ TL Rauchpaprika – oder eben einfach Paprikagewürz
  • 1 Msp. Harissa (wer kein Harissa hat einfach Knoblauch, Chili und Korinader-Pulver zu gleichen Teilen mischen, zusammen etwa 1 TL)
  • 1 EL Tahini (das ist Sesampaste, hier tut es auch Mandelmus oder Cashewmus)

    Für das Topping:
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • 2 EL Granatapfelkerne – wenn ihr bekommt kauft bereits ausgelöste Kerne das spart euch die Schweinerei in der Küche
  • 2 EL Berberitzen – oder einfach getrocknete Cranberries gibt es auch im normalen Supermarkt)
  • 2 EL Rosinen
  • ½ Bund Petersilie – hier gehen auch prima die TK Petersilie
  • 4 EL Sesam

Für den Dip:
die Kräuter müssen eh gehackt werden. Also einfach TK kaufen. Dann braucht ihr 2-3 Esslöffel
oder eben frisch:

  • ½ Bund Dill
  • ½ Bund Koriander
  • ½ Bund Petersilie
  • 300 g Sojajoghurt – oder eben einfach normalen Joghurt
  • 1 EL Zitronensaft – nicht stressen. Die Plastikzitrone tut es auch
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zuerst den Ofen flux anmachen. 200 Grad Ober und Unterhitze. Dann den Blumenkohl von den Blättern befreien und wenn ihr ein scharfes Messer habt, dann auch gerne ein bisschen von dem Strunk unten rausschneiden. Jetzt alle Zutaten für den Blumenkohl zusammenrühren und mit einem Pinsel auf den Blumenkohl streichen (und bitte auch bis nach unten auf dem Blumenkohl). Darüber gut salzen. Anschließend den Blumenkohl auf ein Backblech oder in eine Auflaufform stellen und einen Alufolie drüberlegen. Und schon dann das Alu-tier in den Ofen und zwar ca. eine Stunde.

In der Zwischenzeit schnell das Topping machen. Dazu einfach den Sesam und die Mandel in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze anbräunen. Achtung die kleinen Monster werden gefühlt schneller schwarz als braun. Also schön daneben bleiben und rühren. Nun noch die Berberitzen (oder Cranberries), Rosinen und Petersilie untermischen und zur Seite stellen.

Für den Dip (Achtung oft wenn ich Rezepte lese, lass ich den Dip weg weil es mir zu viel Krams ist. Aber hier bitte auf keinen Fall weglassen. Das ist die Krönung!)

Kräuter kleinhacken und mit dem Joghurt, Zitronensaft mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Nach der Stunde mit dem Messer mal testen, ob der Blumenkohl halbwegs gut durch geht. Dann die Alufolie entfernen und nochmal ca. 5 Minuten den Grill im Backofen anstellen und dann gilt es nur noch zu genießen!

You may also like

Leave a Comment