Tomatensalat !Evergreen, schlechtes Gewissenessen und Lebensrettung!

by sommermensch

Und das alles vereint in einem schnöden Tomatensalat.

Ja ich gestehe: wenn nichts mehr geht, geht Tomatensalat. Und warum? Weil ich immer irgendwie Tomaten zuhause habe und der Rest flexible ist.
Hier mal ein Versuch, das Basisrezept für euch darzustellen. Ihr findet im Blog diverse Anpassungen und Sondervarianten, aber hiermit ist immer ein guter Aufschlag gemacht.

Must have:
Tomaten 500g – wir nehmen gerne die Cocktailtomaten, mittlere Größe (dann muss man das grün nicht rausnehmen und man schneidet sich nicht zu Tode)
Zwiebel – gerne Frühlingszwiebel, rote Zwiebel oder normale Zwiebel
½ TL Zucker
2 TL Kräuter – ich nehme immer die gefrorenen Italienischen Kräuter eines großen Discounters
Olivenöl 2 EL
Balsamico Essig (ich mag den hellen lieber, aber dunkle geht auch prima)
Balsamico creme – 1 EL
Salz
Peffer
Chili(salz)

Nice to have:
Messerspritze Zimt
Messerspitze Minze
Messerspitze Vanille (gibt es auch praktisch und getrocknet aus einem kleines Glas).

Einfach die Tomaten klein schneiden (vierteln), Frühlingzwiebel in kleine Ringe schneiden und ab in eine Schüssel und direkt die Zutaten des Dressings darüber geben und vermengen (ich halte nichts davon das Dressing separat zu machen, Emulation bla bla. Alles unnötig, mischt es direkt, macht weniger Geschirr dreckig und ist schmeckt). Bitte schaut ein bisschen mit dem Zucker. Abhängig von der Jahreszeit und der Tomatenherkunft, braucht man mal mehr und mal weniger). Fertig ist der Tomatensalat. Ein kleines extra und extrafrische bringt immer Minze (ich nehme hier gerne die getrocknete) und Zimt und Vanille gibt Tiefe.
Arbeitszeit: ca.10 Minuten.
Zeit zum Füße hochlegen, Fingernägel lackieren oder Wäsche waschen: 0 Minuten, direkt ran an die Beute

You may also like

Leave a Comment